Ich muss gestehen, ich bin kein großer Halloweenfan und das Verkleiden finde ich meist albern. Aber alle paar Jahre werde ich dann doch überredet, mich dem Hype anzuschließen. So wie vergangenen Freitag, als ich mit zwei Freunden auf ein Halloween Punkkonzert gehen wollte. Mit Kostüm würde man 2€ weniger Eintritt bezahlen. Und da ich eine echte Sparflunder bin, dachte ich mir: Challenge accepted! Ein secondhand Halloweenkostüm für weniger als 2€ musste her.

Die Wahl des richtigen secondhand Halloweenkostüms

Auch wenn ich, was Verkleiden angeht, sehr faul bin, wollte ich dann doch etwas neues ausprobieren. Nachdem ich in den letzten zwei Jahrzehnten schon diverse Kostüme, wie Pirat, Rotkäppchen, Lara Croft, Pierrot, Pikachu und alle erdenklichen Versionen einer Katze ausprobiert hatte, stellte sich die Frage, was es dieses Jahr werden sollte. Wenn ich mich schon verkleide, dann muss das Kostüm auch zu mir passen. Ich möchte mich darin wohlfühlen. Das bedeutet, es muss bequem und stilvoll sein. Ich möchte nicht 5 Stunden im Bad verbringen müssen. Für Frisuren und Make Up habe ich einfach kein Talent. Es darf nicht billig aussehen, soll aber auch nicht viel kosten. Da ist es natürlich am besten, man greift auf Ressourcen zurück, die man sowieso schon zuhause hat oder leiht sich für den einen Abend einfach etwas aus. Gerade für ein Halloweenkostüm ist die Anschaffung in secondhand optimal.

Mein secondhand Halloweenkostüm: Alex aus Clockwork Orange

[ Achtung Spoiler! ]
Die Rolle des Alexander DeLarge in Clockwork Orange ist eine sehr düstere und tragische zugleich. Alex ist der Anführer einer Bande, die durch gewalttätige Raubzüge und Vergewaltigungen Angst und Schrecken in England verbreitet. Bei einem der Überfälle wird Alex schließlich von der Polizei aufgegriffen und zu 14 Jahren Haft verurteilt. Im Gefängnis wird Alex zum Versuchskaninchen der Regierung, die an neuen Methoden forscht, um Häftlinge schneller resozialisieren zu können. So wird er während einer zweiwöchigen Therapie in einen Kinosaal gesetzt und Filmszenen brutalster Gewalt ausgesetzt. Mithilfe eines vorher verabreichten Medikamentes sollen Alex dadurch jegliche Formen der Gewalt dermaßen Übelkeit bereiten, dass er körperlich nicht mehr fähig ist, selbst Gewalt auszuüben. Alex gilt als geheilt und wird als leere, willenlose Hülle aus der Haft entlassen. Doch die Rache seiner einstigen Opfer lässt nicht lange auf sich warten.
[ Spoiler Ende ]

Zutaten:

  • weiße Hose

  • weißes Hemd

  • helle Hosenträger

  • schwarze Melone

  • schwarze Boots

  • ein bisschen Kajal

Das secondhand Halloweenkostüm als Alex ist schnell erstellt und erzielt trotzdem große Wirkung. Die weiße Hose war Teil eines Pyjamas, das Hemd ein altes von Mama, die Hosenträger habe ich mir von meinem Freund stibitzt, die Melone habe ich mir von einem Arbeitskollegen geborgt und als Boots dienten meine guten, alten Doc Martens. Fertig. Das Verkleiden hat nicht mal 10 Minuten gedauert und mich keinen Cent gekostet. Trotzdem kam mein secondhand Kostüm fantastisch an. Denn zum einen ist Clockwork Orange ein wahrer Kultfilm, den die hippen Kids von heute und damals gleichermaßen lieben und zum anderen fällt man, komplett weiß gekleidet, zwischen den ganzen düsteren Gestalten einer Halloweenparty auf wie ein bunter Hund.

Und wie war die Halloweenparty?

Tja, was soll ich sagen. Ich hatte sehr viel Spaß im Rockpool e.V. Halle! Dieses Jahr ist mir zum ersten Mal aufgefallen, welche enorme Wirkung ein Kostüm auf seinen Träger hat. Man legt seine Alltagsmaske ab und schlüpft in eine selbst gewählte, neue Rolle. Plötzlich geht es beim Kennenlernen auf der Party nicht mehr um die mir so verhassten Fragen wie „Wo kommst du her?“, „Was hast du studiert?“ oder „Und, was machst du so?“. Sondern alles dreht sich um das Kostüm. „Was stellst du dar?“, „Wie hast du das so gut hingekriegt?“ oder „Geil! Ich liebe Clockwork Orange! Wollen wir Freunde sein?“. Ich hatte fast das Gefühl, dass gerade wegen der Maskerade das wahre Ich mit viel mehr Leichtigkeit gezeigt werden kann. Für mich als eher introvertierter Partygänger eine willkommene Abwechslung. Und mal ehrlich, in welchem Universum gehen sonst schon jemals Hulk Hogan und Bob Ross zusammen feiern? Und wann hat man die Chance gleich zwei äußerst charmante Gomez Addams auf einmal kennen zu lernen?

Gib deinen Senf dazu

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.